Kreisturntag 2021

In der geltenden Landesverordnung dürfen Mitgliederversammlungen unter bestimmten Hygieneauflagen wieder stattfinden. Daher laden wir in Kürze form- und fristgerecht für den 25. Mai 2021 ein. Der Gettorfer Turnverein richtet unseren Kreisturntag unter Corona-Bedingungen aus. Erfahrungsgemäß ist der Teilnehmerkreis ja sehr überschaubar. Sollte eine Versammlung in Innenräumen zu diesem Zeitpunkt (wieder) untersagt sein, werden wir in ausreichendem Abstand uns auf dem Parkplatz treffen.

Zur besseren Transparenz geben wir bekannt, dass Vorsitzender Thomas Glüsing nicht mehr kandidieren wird:
Liebe Mitglieder des Kreisturnverbandes, ich wurde 2015 als Vorsitzender des Kreisturnverbandes gewählt. Meine Kandidatur erfolgte auf intensive Bitten des Kreissportverbandes. Wir haben nicht nur wie versprochen "Ordnung in den Laden" gebracht, sondern auch den Verband im Rahmen der Möglichkeiten eines Kreisturnverbandes gut aufgestellt und bieten Regional den Mehrwert, den ein Kreisturnverband bieten sollte. Nach sechs Jahren wünsche ich mir nun den Abschied von diesem Ehrenamt und der Sprecherfunktion im SHTV. Wir haben ein tolles Team, welches sich zukünftig um die Geschicke des Turnens im Kreis Rendsburg-Eckernförde kümmern wird.

Joshua Bercher hat sich bereit erklärt als Vorsitzender zu kandidieren. Iris Fehrle und Melanie Lienemann-Günther würden gern an Bord bleiben. Frank Wenzek (aktuell Kassenwart) strebt die Beisitzerposition an. Regina Bercher würde nach ihrer Pause als Kassenwartin nun erneut als Kassenwartin zur Verfügung stehen.
Weitere Kandidaturen können jederzeit -  auch noch während des Kreisturntags 2021 - erklärt werden.

Informationen über die momentanen Planungen für 2021 im Gerätturnen weiblich

Liebe Mitstreiterinnen, die momentane Situation lässt uns nicht so agieren wie wir es vor der Epidemie kannten. Auch wissen wir nicht, wie es im kommenden Jahr 2021 aussehen wird. Dennoch sind wir nicht müde geworden, für 2021 zu planen. Es wäre schön, wenn viele aus unserem Turnkreis den Weg zu uns zu unseren Angeboten finden. Ankündigungen werden noch folgen, jedoch kommt nun schon ein kleiner Wegweiser für 2021. Bleibt gesund! Für die unten aufgelisteten Angebote gibt es zum Teil weitere Informationen auf unserer Homepage: ktv-rd-eck.de Wir sind daran interessiert, zeitnah neue Veranstaltungen, Ergebnisse o.ä. für alle auf die Homepage zu stellen. Daher ist auch eure Mitarbeit gefragt und wir freuen uns über eure Hinweise bezüglich Veranstaltungen, Biete/Suche usw.

Ausbildung Kampfrichterneuausbildung D Lizenz (P-Stufe) im Frühjahr
Fortbildungen / Lehrgänge 1. Januar: P-Stufen wbl. Thema: Sprung und Balken ab P 6
2. Januar: P-Stufen wbl. Thema: Barren und Boden ab P 6
3. Frühjahr: LK. Von den P-Stufen zur Kür
4. Frühjahr und Spätsommer: Großraumtrampolin
5. Herbst: Rhythmische Sportgymnastik
6. Neu in der Planung: AN/TN, GL olymp. Gerätturnen
Wettkämpfe 1. Athletik-Wettkampf weiblich Januar (Gettorfer TV)
2. Kreismeisterschaften weiblich Ende Frühjahr
3. Kreisklasse Mannschaftswettbewerb LK 4 weiblich
4. Kreismeisterschaft männlich mit KTV Kiel
5. Neueinsteigerwettkampf im Herbst / KinderTurnCup
6. Kreisliga, Kooperation mit KTV Nord, weiblich
Kreistraining Ziel: Im Jahr 3-5 Tage für Mädchen ab 7 Jahre anzubieten
TurnCamp KTV RD ECK Wer kann hierfür Halle und Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung stellen? Idee: 3 tägig oder 5 tägig
Sichtung Für das Gerätturnen olympisch, weiblich, werden für talentierte 4-6 jährige Mädchen Sichtungstermine in der zweiten Jahreshälfte angeboten
Kreis Turn- und Gymnastik-Schau Diese Schau soll es auch Ende 2021 wieder geben. Seit vielen Jahren gehört dieses Ereignis zum Jahresende für viele zur Pflichtveranstaltung: Verschiedene Sparten aus einem Verein können sich mit einer Darbietung für ein paar Minuten vorstellen. Für Jung und Alt eine tolle Sache: Mit oder ohne Themenhintergrund besteht die Möglichkeit sich einem breiten und bewegungsbegeisterten Publikum zu präsentieren, sei es im Bereich Tanz, Gymnastik, Rhythmische Sportgymnastik, Kinderturnen, Gerätturnen, funktionelle Gymnastik, Reha-Sport oder auch in Trampolin, Prellball oder Bewegungsimprovisation. Bei Interesse bitte melden.

 

Zwei junge engagierte Trainerinnen aus dem Turnkreis Rendsburg-Eckernförde machen sich stark für das Olympische Gerätturnen weiblich in Schleswig-Holstein

Der Schleswig-Holsteinischer Turnverband e.V. hat bereits seit sehr vielen Jahren im Nachwuchsbereich männlich eine erfolgreiche Turn-Talentschule und möchte nun auch den weiblichen Nachwuchsturnerinnen die Möglichkeit bieten, mit der Gründung der Turn-Talentschule Schleswig-Holstein Talente zu sichten und zu fördern. Mit Kathrin Fudickar hat der Schleswig-Holsteinische Turnverband eine junge engagierte Frau an ihrer Seite. Sie ist selber noch im Wettkampfturnen für den TSV Kronshagen aktiv (3. Bundesliga oder Regionalliga) und ebenso schon einige Jahre im Landesleistungszentrum Kiel als engagierte Trainerin für die Talente im Alter von 6-10 Jahren im Olympischen Gerätturnen aktiv. Ihrem Wunsch, eine Turn-Talentschule für das Olympische Gerätturnen weiblich zu erschaffen, kommt voran. Neben der tatkräftigen Unterstützung seitens des SHTV, vertreten durch Jörg Henkel, und der ebenso engagierten Chantal Winkel vom Eidertal Molfsee, nimmt das ganze Geschehen nun an Fahrt auf: Was muss beachtet werden? Welche Auflagen müssen erfüllt werden? Wie sollte bestenfalls eine Turnhalle für die 6-12 jährigen Talente aussehen? Wie viele Trainer werden benötigt? Welche Qualifikationen brauchen die Trainer/innen? Wie viele Teilnehmerinnen dürfen in einer Altersklasse zusammen sein? Und viele Fragen mehr, die es zu beantworten gibt. Eine große Hürde besteht auch darin, dass Schleswig-Holstein ein sogenanntes Flächenland ist. Es ist schwierig, die Talente in das Landesleistungszentrum nach Kiel zu bekommen. Somit müssen neben dem LLZ in Kiel und der Turnschule in Trappenkamp Trainer/Innen gefunden werden, die in ihrem Heimatverein die talentierten Turnerinnen nach den Auflagen des Deutschen Turnerbundes trainieren, nach dem Rahmenkonzept Olympisches Gerätturnen weiblich.
Gemeinsam wird man stark sein. Durch eine gute Vernetzung mit vielen Vereinen aus Schleswig-Holstein wird es Kathrin gemeinsam mit Chantal und der Unterstützung vom SHTV gelingen, die Turn-Talentschule zum Leben zu erwecken und den jungen talentierten Mädchen in Schleswig-Holsteins die Plattform zu bieten, die es bedarf, um sich bestmöglich mit dem Lieblingssport auseinanderzusetzen. Die Zukunft wird es zeigen. Wir sind optimistisch.
Melanie Lienemann-Günther, Oberturnwartin Kreisturnverband Rendsburg-Eckernförde

Interessierte für Qualifizierungsreihe zum/zur Prozessbegleiter*in Teilhabe im Sport (ProTiS) gesucht

NOCH BIS 14.08.2020 ANMELDEN

Das Projekt „Mit Rückendeckung zum Ziel – Beratung bieten, Zukunft gestalten!“ ist Teil des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“ (ZdT).
Mit dem Projekt möchte der Landessportverband Schleswig-Holstein (LSV) das ehrenamtliche Engagement in seinen Mitgliedsorganisationen (MO) unterstützen.
Durch das Schaffen von Kommunikationsräumen und einer persönlichen Begleitung der ProTiS vor Ort im Verein/Verband können individuell auftretende Anliegen und Herausforderungen gemeinschaftlich gelöst werden. Zudem wird durch politische
Bildungsarbeit die Wertekultur des organisierten Sports thematisiert und kritisch hinterfragt, um möglichen auftretenden demokratiefeindlichen Vorfällen entgegenzuwirken.

Um ein flächendeckendes systemisch- und prozessorientiertes Beratungsangebot für die Sportvereine und -verbände in SH gewährleisten zu können, sucht der LSV Interessierte, die das Projekt und die aktuellen ProTiS unterstützen möchten. Durch
eine modulare Qualifizierungsreihe (MQR) werden die Teilnehmenden für eine ehrenamtliche Beratungstätigkeit auf Honorarbasis vorbereitet.
Im Zuge der MQR werden die Teilnehmenden durch die Vermittlung spezifischer Methoden und Beratungskompetenzen sowie Fachwissen befähigt, Veränderungsprozesse in Vereinen und Verbänden zu initiieren und zu begleiten.
Nach Abschluss der MQR sind die ProTiS in der Lage, selbstständig Prozessberatungen im Rahmen des Projektes durchzuführen.

Die Turnerinnen der Altersklassen 12 bis 15 Jahren ermittelten im olympischen Gerätturnen im LLZ Kiel ihre Landesmeisterinnen

Nach dem erfolgreichen Athletik-Test Anfang Februar 2020 in Großhansdorf zeigten die Turnerinnen Mia Pialek vom TSV Kronshagen und Hanna Löchner vom Eidertal Molfsee schöne Kürübungen beim olympischen Gerätturnen (ehemals Kunstturnen) und landeten auf das Siegerpodest. In der Altersklasse 15 war die Konkurrenz sehr übersichtlich. Mia war am Sprung, Barren und Balken besser als die Konkurrentin und konnte sich am Ende über den Landestitel freuen. Am selben Tag im März startete auch Hanna und hatte 6 Konkurrentinnen um sich herum. Sie zeigte einen schönen Handstützüberschlag über den Sprungtische und wurde für den etwas leichteren Sprung im Gegensatz zu ihren Mitstreiterinnen belohnt. Kaum etwas auszusetzen hatten die Kampfrichterinnen an diesem Gerät. Am Stufenbarren erfüllten alle Akteure nicht die gewünschten Anforderungen aus dem Code de Pointage wie z.B. 2 Flugelemente. Beim Schwebebalken und am Boden zeigte Hanna wie Ausdrucksstark sie ist und hatte die wenigsten Abzüge. Einige Mädchen hatten bis zu einem Punkt höheren Ausgangswert am Balken, aber den machte Hannah mit ihrer Präzession in ihren Übungen wieder weg. Am Ende reichte es zu Platz 2 in der Altersklasse 12 und die erreichten Punkte waren so hoch, dass es für die Qualifikation zu den Deutschen Jugendmeisterschaften gereicht hat. Nun wird zudem überlegt, ob Hanna wieder in den Landes-D-Kader aufgenommen werden kann, um ihr bestmögliche Trainingsmomente zu bescheren. So war der Plan vor der Epidemie. Während der Corona-Zeit wurden alle Wettkämpfe verschoben bzw. abgesagt und auch das Trainieren war nicht mehr möglich. Die Turnerinnen wurden per Livestream im eigenen Wohnzimmer unterrichtet. Mittlerweile haben wir Juni 2020 und Hanna darf seit kurzem im Landesleistungszentrum mit den Kaderathleten trainieren und hofft, dass es in diesem Jahr doch noch die Jugendmeisterschaften geben wird.

Wir wünschen beiden Mädchen weiterhin viel Erfolg und fleißige Stunden in der Turnhalle und Hanna ein unvergessliches Erlebnis bei ihren ersten Deutschen Meisterschaften im olympischen Gerätturnen!

Melanie Lienemann-Günther, Oberturnwartin

Wir nutzen Session-Cookies auf unserer Website, die essenziell für den Betrieb der Seite sind. Eine Einwilligung ist gemäß DSGVO nicht explizit erforderlich, wir weisen dennoch darauf hin.