Einladungen für den 27. Januar 2018

Die Einladungen

  • zur Kassenprüfung 2017 (druch die gewählten Kassenprüfer),
  • zum Kreisjugendturntag 2018 sowie
  • Kreisturntag 2018

stehen als Download bereit.

Wir trauern um Peter Kraft

Peter Kraft

 

Der Kreisturnverband Rendsburg-Eckernförde trauert um Peter Kraft.

Leider mussten wir erfahren, dass unser langjähriger Sportfreund Peter Kraft, im 76. Lebensjahr, am 7.12.2017 verstorben ist. Mit Ihm starb ein weit über seinen Heimatverein, dem TSV Bordesholm, bekannter Sportsmann. Für viele Wegbegleiter bleibt Peter Kraft ein unvergesslicher Freund und Ansporn. Er hat sich und andere für den Sport begeistert und dies nicht nur in einer Sportart. Seine außergewöhnlich hohe Einsatzbereitschaft für die Gemeinschaft und das Miteinander abseits von Konkurrenz- und Leistungsgedanken bestimmten sein Wirken im Verein, in den Verbänden und im Breitensport. Was er als junger Sportler positives erfahren hatte, wollte er der nachfolgenden Generation zurückgeben. So war er als Übungsleiter, Trainer und über Jahrzehnte als Mitglied im Vorstand des TSV Bordesholm, von 1994 bis 2007 als 1. Vorsitzender, tätig. Peter Kraft hat weit über seinen Verein hinaus gewirkt, in den Sportverbänden und Fachverbänden auf Kreis- und Landesebene war seine Wissen anerkannt und gefragt. Sein Wirken wurde mit Auszeichnungen und Ehrungen gewürdigt, so erhielt er 2012 den ersten Ehrenamtspreis der Gemeinde Bordesholm. Wir werden Ihn in ehrender Erinnerung  behalten.

Der Vorstand

 

Rendsburger Turner steigen in Landesliga auf

Schleswig-Holsteinische Landeszeitung - 11.12.2017


Meister der Verbandsliga:
Die Rendsburger Turner um Trainer André Barwich (links) holten sich den Titel vor Friedrichsort. lz
 

Rendsburg: Die Turner des Rendsburger TSV und ihr Trainer André Barwich können mehr als zufrieden auf die Saison in der Verbandsliga zurückblicken. Nach drei Wettkampftagen gelang Hendrik Langner, Per Behmer, Til Röthig, Marc-André Böhm, Jan-Philip Werner, Jasper Hansen und Ben Borchers eine kleine Sensation. Die Rendsburger holten sich vor dem SV Friedrichsort II den Titel und steigen in die Landesliga Schleswig-Holstein/Hamburg auf.

Bereits zum Auftakt unterstrichen die Rendsburger ihre Ambitionen, holten sich in Hamburg mit 198,55 Gerätepunkten vor Friedrichsort (196,45) den Tagessieg. Am 2. Wettkampftag in Kiel drehten die Friedrichsorter den Spieß zwar um (202,00:198,00) und verdrängten aufgrund knapp mehr geturnter Gerätepunkte den RTSV vorrübergehend auf den zweiten Platz, doch am 3. und entscheidenden Wettkampftag in Bargteheide zeigten die Barwich-Schützlinge ihre Klasse Nervenstärke. Mit 199,50 Punkten holten sie sich nicht nur den Tagessieg, sondern auch den Gesamtsieg vor dem SVF II (194,40 Gerätepunkte). „Das ist ein tolles Gefühl. Die Jungs haben es super umgesetzt und diszipliniert geturnt. Dafür hat sich das harte und bis zu viermalige Training in der Woche bezahlt gemacht“, strahlte Trainer André Barwich.

In der Einzelwertung konnte vor allem Per Behmer glänzen. Mit 66,90 Punkten war der Rendsburger zweitbester Turner an den sechs Geräten hinter dem Elmshorner Lasse Keßner (68,85) und vor dem Friedrichsorter Lukas von Heyer (66,80). Auf den Plätzen 4 und 5 landeten Hendrik Langner (66,30) und Til Röthig (65,30). lz

Die weibliche Turnelite Schleswig-Holsteins und Hamburgs im LLZ bestaunen

Am 6. und 7. Juni 2017 finden die Landesmeisterschaften im olympischen Gerätturnen weiblich im Landesleistungszentrum (LLZ) Kiel statt. Ehemalige Kaderturnerinnen des DTB, wie zum Beispiel Janny Kießlich aus Hamburg, oder die für einige Jahre im Sportinternat Chemnitz Altendorf trainierende Lina-Marie Ohlsen aus Flensburg und auch Lynn Schwäke vom TSV Kronshagen werden neben noch so vielen anderen Teilnehmerinnen aus Hamburg und Schleswig-Holstein die Zuschauer und Nachwuchsturnerinnen in ihren Bann ziehen.
Begonnen wird der Wettkampf im olympischen Gerätturnen mit den jüngsten Jugendlichen am Samstagnachmittag bis Samstagabend und am Sonntag kommen dann u.a. die oben genannten jungen Frauen zum Einsatz.
Alle Wettkämpfe dienen der Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften bzw. dem Deutschland-Cup.
Zeitplan:

  • Samstag:

15-18 Uhr: Altersklasse 12-15. Wettkampf: Olympisches Gerätturnen Leistungsklasse 1
18-21 Uhr: Altersklasse 16 und älter. Wettkampf: Olympisches Gerätturnen Leistungsklasse 1

  • Sonntag:

15-18 Uhr: Alle Altersklassen nach Code de Pointage. „Kunstturnen“

Wo: Landesleistungszentrum (LLZ) Kiel, Winterbeker Weg. Rudi-Gauch-Halle

Aus dem Turnkreis Rendsburg-Eckernförde starten bei diesem schwierigen Wettbewerb:
WK 1: Samstag, AK 12-15 Jahre, 15-18 Uhr: 34 TN

  • Aus Eckernförde: Finja Brückner, Lillly Reimers, Sirka Müller-Thomsen
  • Aus Kronshagen: Friederike Heinze
  • Aus Gettorf: Jarle Winter

WK 2: Samstag, AK 16 Jahre und älter, 18-21 Uhr: 27 TN

  • Aus Kronshagen: Laura Wendelsberg

WK 2: Sonntag, alle Altersklassen, 15-18 Uhr: 27 TN

  • Aus Kronshagen: Lynn Schwäke, Kathrin Fudickar, Lina Ornowski, Pauline Schmidt, Mia Pialek

Als Kampfrichterinnen für den Turnkreis werden Helga Reimer (TSV Kronshagen) und Bettina Lensch (Eckernförder MTV) eingesetzt. Der Gettorfer TV hat eine Kampfrichterin aus Neumünster für sich gewinnen können: Miriam Wiebe.


Melannie Lienemann-Günther, Oberturnwartin

Wir nutzen Session-Cookies auf unserer Website, die essenziell für den Betrieb der Seite sind. Eine Einwilligung ist gemäß DSGVO nicht explizit erforderlich, wir weisen dennoch darauf hin.